Altis Life Guide für Anfänger

Die wohl beliebteste Modifkation für Armed Assault 3 ist derzeit ohne Frage Altis Life. Die Faszination der Roleplay Elemente hebt diese Mod von anderen Mods deutlich ab. In den meisten anderen Armed Assault oder DayZ Mods schießt man oft erst, bevor man Fragen stellt. Zwar wird in Altis Life auch oft genug geschossen, aber in der Regel steht hier die Kommunikation erstmal im Vordergrund. Es handelt sich bei Altis Life quasi um eine Art „Die Sims“ der Taktik-Shooter. Aber aller Anfang ist schwer und man hat erstmal nicht unbedingt eine Ahnung davon, wie man zu Geld kommt und auch überlebt. Deswegen versuche ich mit diesem Guide zumindest die Grundlagen der Modifkation zu vermitteln und hoffentlich euren Einstieg etwas zu erleichtern.

karasugames-twitch-werbung

Wie immer stehe ich für Fragen, Anregungen oder sonstiges gerne zur Verfügung. Nutzt dazu die Kommentarfunktion oder sendet mir eine E-Mail.

Anmerkung: Die Server unterscheiden sich teilweise stark bei den nutzbaren Funktionen im Spiel, deswegen gehe ich hier nur auf die gängisten ein.

Inhaltsverzeichnis:

1. Worum geht es bei Altis Life?

2. Tipps für den Anfang

  • Das Interface
  • Verletzungen
  • Fahrzeuge in Altis Life
  • Waffen und Überfälle

3. Altis Life Grundlagen

  • Wie verdient man Geld?
  • Bankautomaten / ATM
  • Geld und Bankautomaten (ATM)
  • Tickets und Gefängnis
  • Random Deathmatching

 

1. Worum geht es in Altis Life?

Anders als wie in den meisten Modifkationen der Armed Assault Spiele (kurz Arma) geht es hier einmal nicht um eine Zombie Apokalypse. Man wird auf keine Computer gesteuerte Fraktion treffen, die den Spielern an den Hals will. Stattdessen simuliert man hier eher das „normale Leben“ auf der Insel Altis. Unschuldiger Zivilist, Cop, Räuber, Drogenschieber oder doch Rebell? Man kann machen was man möchte um sein Geld zu verdienen.

Ein festgelegtes Spielziel gibt es wie in den anderen Sandbox Modifikationen nicht – frei nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“. Beim Start verfügt man erstmal nur über geringe Mittel und wird zwangsläufig erstmal der ehrlichen Arbeit nachgehen, um sich gewisse Dinge leisten zu können – egal ob man legale oder illegale Wege einschlagen möchte. Nachdem man den ersten größeren Geldbetrag auf seinem Konto zur Verfügung hat trennt sich die Spreu vom Weizen.

Das schöne an Alits Life ist, dass man hier ständig etwas erlebt und durch die Regeln der Server die Interaktion zwischen Spielern gefördert oder eher erzwungen wird, denn einfach jemanden grundlos zu erschießen führt auf fast jedem Server direkt zu einem Ban. Und genau das macht den Reiz der Modifikation aus meiner Meinung nach, denn man muss miteinander reden und interagieren. So durfte ich am eigenem Leib eine Geiselnahme erfahren, was durchaus ein äußerst spannendes Erlebnis für mich war. Es hat kann auch einen gewissen Nervenkitzel bringen, eine LWK-Ladung voller Drogen direkt an einem Polizei Checkpoint vorbeizufahren oder generell unterwegs zu sein auf den Straßen – Räuber lauern überall.

Für Altis Life ist es unbedingt nötig, dass man über ein funktionierendes Headset verfügt, da man ständig mit Leuten kommunizieren muss. Da man sehr oft in heiklen Situationen landet, würde das Tippen ohnehin zu lange dauern. Sehr wichtig ist es sich vorab die Regeln des jeweiligen Servers durchzulesen. Diese findet man, wenn man über die Taste M die Karte öffnet auf der linken oberen Seite. Verstöße gegen die Regeln werden oftmals drakonisch bestraft.

2. Tipps für den Anfang

Das Interface

Das Interface von Altis Life ist dem Orignal Interface aus Armed Assault 3 sehr ähnlich und unterscheiden sich nur geringfügig voneinander. In der rechten oberen Ecke befindet sich die Anzeige für die ausgerüstete Waffe (natürlich nur, wenn man eine ausgerüstet hat). Dieser Part des Interfaces gibt Aufschluss über die ausgerüstete Waffe samt Kaliber, Anzahl der Patronen im Magazin und die vorhandenen Magazine.

Außerdem sieht man dort den eingestellten Feuermodus, symbolisiert durch einen einzelnen Balken oder fünf Balken (Einzelschuss oder Dauerfeuer Modus). Oftmals steht dort noch eine in Meter angegeben Zahl, die für das sogenannte „zeroing“ steht – darunter versteht man, auf welche Distanz die Optik einstellt ist. Bei bis zu 300m trifft man standardmäßig  mit dem Fadenkreuz in der Mitte. Bei einigen Waffen kann man dies über die Tasten „Bild auf“ oder „Bild ab“. Unterhalb der Waffenanzeige befindet sich ungefähr mittig die Anzeige für den Gesundheitsstatus. Dort wird der Status für Trinken, Essen und Gesundheit angezeigt – selbsterklärend. 100 steht jeweils für volle Gesundheit bzw. Erfüllung des Bedarfs. Wie in den anderen Arma Spielen auch werden fast alle Interaktionen durch die mittlere Maustaste ausgelöst. Via Mausrad blättert man durch die diversen Optionen, falls Vorhanden (kontextsensitiv). Stehen tatsächlich mehrere Optionen zur Interkation, werden diese in der linken oberen Ecke in einem Kasten angezeigt. Mit einem Druck auf die mittlere Maustaste wird die Option bestätigt.

Wichtig: Einige Optionen wie das Reparieren von Fahrzeugen werden über die Windowstaste aufgerufen und sind ebenfalls kontextsensitiv.

Das Interface von Alits Life

Das Interface von Alits Life

Das spezielle Altis Life Interface

Altis Life bietet jedoch noch ein erweitertes Interface bzw. das Spieler Menü, welches standardmäßig über die Taste T aufgerufen wird.  Hier findet man sämtliche Informationen zum eigenen Charakter und kann ebenfalls das zweite Inventar sehen (nicht zu verwechseln mit dem normalen Rucksack-Inventar). Rechts oben befindet sich eine Anzeige für das Weight (Gewicht). Diese maximale Gewichtskapazität wird durch den getragenen Rucksack beeinflusst.

Unter dem Abschnitt Finanzen auf der linken Seite sieht man den aktuellen Konto- und Bargeldstand. Direkt darunter befindet sich die Option, Spielern in der Nähe Bargeld zu geben – man muss jedoch dafür selbst Bargeld bei sich tragen.

Bei den Lizenzen sind alle erworbenen Lizenzen aufgelistet – selbsterklärend.

Bei Aktuelle Items sieht man alle Gegenstände, die im zweiten Inventar getragen werden. Darunter fällt Nahrung und alle Altis Life Gegenstände wie beispielsweise Spitzhacken oder abbaubaren Rohstoffe. Wichtig: Gesammelte Rohstoffe im Inventar verschwinden nach einem Server Neustart. Dies betrifft auch das Fahrzeuginventar

Unter dem Fenster befinden sich Schaltflächen für die weiteren Menüs:

Im Menü Einstellungen kann man an der Sichtweite Änderungen vornehmen und unter anderem den Sidechannel (de)aktivieren. Bei Gruppe kann man einer Gruppe beitreten oder eine eigene Gründen.

Im Bereich Schlüssel werden die eigenen Schlüssel zu Fahrzeugen angezeigt. Außerdem gibt es dort eine Option, um an Spieler in der direkten Umgebung eine Kopie eines Schlüssels auszuhändigen.

Das Telefon ist ebenfalls halbwegs selbsterklärend. Hier kann man anderen Spielern Nachrichten schicken, einen Notruf an die Polizei absetzen oder einen Admin kontaktieren.

Ganz unten links befindet sich die Schaltfläche Speichern. Vor dem Ausloggen sollte man diese Schaltfläche unbedingt betätigen, da hiermit der eigene Charakter in der Datenbank sicherheitshalber nochmal manuell gespeichert wird.

altis-interface

 Verletzungen

Anders als noch in den diversen DayZ Modifkation werden Verletzungen in Altis Life nicht so detailliert simuliert. Wichtig hierfür ist einzig und allein die Anzeige auf der rechten Seite des Interfaces – fällt der Wert auf 0 sterbt ihr. Heilen kann man sich ganz klassisch über die First Aid Kits (Erstehilfekasten), jedoch werden hier nur bis zu 75% der Gesundheit wiederhergestellt. Die restlichen 25% können nur durch einen der wenigen NPCs mit der dazugehörigen Option geheilt werden (beispielsweise zu finden im Rebellen Hauptlager). Auf einigen Servern ist es auch möglich einen Medic per Telefon zu rufen, welcher euch behandelt – natürlich gegen Bares. Wichtig: Fällt der Wert von Hunger und Durst auf 0% sterbt ihr ebenfalls.

Fahrzeuge

Fahrzeug erwerben

Nächster Punkt in unserem Altis Life Guide sind die Fahrzeuge. Wer sich die Karte von Altis einmal genauer anschaut wird relativ schnell bemerken, dass man ohne ein Fahrzeug relativ schnell aufgeschmissen ist, oder aber man muss sehr viel Geduld mitbringen für die langen Touren. Neben normalen PKW, Geländewagen und Quads gibt es noch diverse LKW zu unterschiedlichen Preisen. Erwerben kann man diese bei den Car Shops / Autohändlern oder LKW Händlern, welche auf der Karte eingezeichnet sind. Gekauft werden können Fahrzeuge natürlich nur gegen Bargeld, also muss man unbedingt vorher das Geld vom ATM /Bankautomaten abholen. Beim Händler angenommen sucht man sich das gewünschte Fahrzeug in der Lieblingsfarbe aus und kann nun entscheiden, ob man das Fahrzeug mieten oder permanent kaufen möchte. Wird die günstigere Option „Mieten gewählt“, wird das Fahrzeug nach dem nächsten Server Restart verschwinden. Gekaufte Fahrzeuge stehen jedoch nach einem Restart in der Garage. In beiden Fällen erhält man einen Schlüssel.

Wie öffnet man ein Fahrzeug in Atlis Life?„, dies dürfte das erste große Rätsel der meisten stolzen Besitzer eines Neuwagens in Altis Life sein. Über die Taste „U“ sperrt man ein Fahrzeug auf bzw. schließt es ab. Dies funktioniert auch, wenn man sich im Inneren des Fahrzeugs befindet. Somit unterbindet man, dass fremde Spieler einfach zusteigen. Möchte man sich einen großen LKW zulegen muss man hierfür den separaten LKW Händler aufsuchen.

Wichtig: Bevor ihr ein Fahrzeug kaufen könnt, müsst ihr zuerst die passende Lizenz beim Lizenzamt erwerben. Andernfalls könnt ihr das Fahrzeug nicht kaufen. Werdet ihr beispielsweise beim LKW fahren ohne Lizenz erwischt müsst ihr mit Konsequenzen rechnen.

altis-fahrzeug
Garage

Garagen sind ebenfalls auf der Karte eingezeichnet. Über das Mausrad Menü kann man hier bei dem Garagen NPC auf die eigenen Fahrzeuge zugreifen oder selbige „einparken“. Zum „ausparken“ wählt man einfach das gewünschte Fahrzeug aus und klickt auf die dazugehörige Schaltfläche. Dies kostet jedes mal ein wenig Geld. Das Einparken funktioniert ähnlich: Einfach nahe an den NPC heran fahren und dann über das Mausrad Menü „Store Vehicle in Garage“ auswählen. Danach sollte das Fahrzeug verschwinden und in der Garage gelistet sein.

Wichtig: Man sollte Fahrzeuge vor einem Server Restart unbedingt in der Garage parken, um einen Verlust des Fahrzeugs zu vermeiden. Da Altis Life noch nicht ausgereift ist, kann es immer mal passieren das Fahrzeuge außerhalb der Garage nach einem Restart verschwinden – allerdings sollten diese nach einem Restart eigentlich automatisch wieder in der Garage landen, selbst wenn sie irgendwo in der Landschaft rumstehen. Wer will kann hier sein Fahrzeug auch in der Garage einfach verkaufen, allerdings deutlich unter dem Kaufpreis. Beim Autoschieber kann man (geklaute) Fahrzeuge ebenfalls verkaufen – auch wenn sie gar nicht euer Eigentum sind. Hinweis: Beschlagnahmen Cops euer Fahrzeug, wird es automatisch in eurer Garage geparkt.

Fahrzeuge reparieren

Musste man in DayZ noch unzählige separate Teile wie Reifen oder Motoren mit sich rumschleppen um Schäden reparieren zu können, benötigt man in Altis Life lediglich ein Repair Kit, welches man bei den Elektro Händlern erwerben kann. Zum Reparieren stellt man sich einfach neben das beschädigte Fahrzeug und betätigt die Windowstaste. Nach Bestätigung läuft nun ein Balken durch, den man nicht unterbrechen darf. Danach sind sämtliche Schäden repariert. Es empfiehlt sich mehrere Repair Kits bei sich zu tragen, da viele Fahrzeuge sehr leicht Schäden von leichtesten Berührungen davon tragen.

altis-repair

Fahrzeuge tanken

Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Man kauft einen Benzinkanister und stellt sich neben das Fahrzeug. Nach dem Drücken der Windowstaste erhält man eine Option zum betanken des Fahrzeuges. Die Alternative dazu ist es an einer Tankstelle zu halten, denn hier wird einfach automatisch getankt – kostenlos. Dies funktioniert auch mit Hubschraubern: dazu muss man einfach sehr nahe über den Zapfsäulen in der Luft stehen bleiben.

Fahrzeuginventar

Fahrzeuge verfügen ebenfalls über ein Inventar. Um es zu öffnen muss man neben seinem Fahrzeug stehen und die Taste T drücken. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem ihr Gegenstände von eurem Inventar ins Fahrzeuginventar verschieben könnt. Das Gewicht in der rechten oberen Ecke gibt dabei an, wie viel Platz das Fahrzeug insgesamt hat und wie viel davon bereits belegt ist. Zugriff auf dieses Inventar haben nur Spieler mit dem passendem Schlüssel und Cops.

Tipp: Wollt ihr, dass eure Freunde auf euer Fahrzeuginventar zugreifen können benötigen sie einen Schlüssel zum Fahrzeug. Um diesen auszuhändigen öffnet das Spielermenü über die Taste Z und geht auf den Reiter „Schlüssel“ in der unteren Mitte. Dort wählt ihr euer Fahrzeug aus und könnt nun eine Kopie des Schlüssels an Spieler in der Nähe übergeben.

 Waffen und Überfälle in Altis Life

Tiefer ins Detail möchte ich im Altis Life Guide nicht auf die Waffen eingehen, da sich deren Funktion nicht von den Waffen in Arma3 unterscheidet. In Altis Life ist das Tragen von Waffen teilweise illegal. Während man für Pistolen eine Lizenz erwerben kann und diese somit legal mit sich führen darf, sind die größeren Sturmgewehre illegal.

Die Pistolen Lizenz kann man im Waffenladen direkt erwerben, Preise variieren je nach Server. Diese Lizenz erlaubt es dem Spieler die Waffe mit sich zu tragen, wobei diese in Städten meistens nur verdeckt mit sich geführt werden darf. Dies bedeutet, dass man sie entweder im Rucksack verstauen muss oder aber mit der Tastenkombination Shift+H holstern kann. Durch das Holstern legt man die Waffe quasi in den Rucksack. Man zieht sie wieder mit der selben Tastenkombination – aber Vorsicht: das Ziehen und Wegstecken braucht 2-3 Sekunden, was sehr lange in einer brenzligen Situation sein kann.

Die größeren Sturmgewehre und Scharfschützengewehre erhält man in den Rebellenlagern. Auch hierfür benötigt man eine Lizenz (Rebellenlizenz). Diese ist in der Regel sehr teuer, allerdings erhält man danach Zugang zum Equipment der Rebellen. Achtung: Landet man im Gefängnis verliert man automatisch die Lizenz.

Tipp: Da es extrem laut ist den Feuermodus zu wechseln (man hört es bis auf 200m) empfiehlt es sich dafür die Tastenkombination Strg+F zu drücken. Dabei wird der Feuermodus lautlos umgeschaltet.

Tipp: Manche Optiken der Gewehre verfügen über einen zweiten Visiermodus. Per Strg+Rechtsklick kann man diesen Modus umschalten. Funktioniert nicht bei allen Zieloptiken.

Überfall mit Waffen

Wer sich für eine kriminelle Karriere entscheidet wird zwangsläufig einmal bewaffnet vor einem potentiellem Opfer stehen. Da man auf fast keinem Altis Life Server direkt schießen darf ergeben sich natürlich mehrere Möglichkeiten.

Den Gegner niederschlagen

Mit ausgerüsteter Waffe ist man in der Lage einen Gegner auf die Bretter zu schicken. Dazu müsst ihr einfach nahe am Gegner stehen und die Tastenkombination Shift+R drücken. Danach liegt euer Opfer erstmal einige Sekunden bewegungsunfähig auf dem Boden. Jedoch kommt er schneller wieder zu sich.

Ergeben und Ausrauben

Sieht euer potentielles Opfer ein, dass Widerstand zwecklos ist, könnt ihr ihn Auffordern sich zu ergeben. Hierzu muss euer Gegenüber die Tastenkombination Shift+G betätigen. Danach legt er die Hände über den Kopf und wird bewegungsunfähig. Tretet ihr nun nahe an ihn heran könnt ihr per Mausradmenü die Option „Rob PLAYER“ auswählen, woraufhin ihr sein gesamtes Bargeld an euch nehmt. Aber Vorsicht: Raubt ihr jemand aus wird öffentlich eine Info an jeden Spieler verteilt – und an die Polizei. Polizisten haben noch die Möglichkeit einen Spieler per Handschellen zu fesseln. Selbst befreien kann man sich nicht, jedoch öffnen sich die Handschellen auf den meisten Servern automatisch nach einer Weile. Werdet ihr Opfer eines Überfalls könnt ihr natürlich versuchen die Cops zu rufen. Per Spielermenü (Taste Z) könnt ihr via Telefon einen Notruf an alle Cops absetzen. Aber nicht vergessen euren Standort zu übermitteln!

Wichtig: Diese Funktion ist nicht auf allen Servern aktiviert, also unbedingt vorher ausprobieren!

altis-ueberfall

Waffen der Cops

Die Cops verfügen in Altis Life über Waffen mit speziellen Funktionen. Zwar ähneln sie äußerlich den Sturmgewehren, es handelt sich dabei jedoch um Tazer Waffen. Diese Tazer Waffen erkennt man an den Schalldämpfern. Wird man davon getroffen, wird man nur außer Gefecht gesetzt und nicht getötet- man liegt eine Weile bewegungsunfähig auf dem Boden. Außerdem verfügen Cops über Gummigeschosse gegen Fahrzeuge. Wird man in einem Fahrzeug davon getroffen, wird man ebenfalls außer Gefecht gesetzt und fällt heraus. Eine weitere fiese Waffe der Cops sind die Blendgranaten. Diese funktionieren wie normale Handgranaten, nur das diese ebenfalls nicht tödlich sind. Gegen Raser und flüchtende Fahrzeuge haben die Ordnungshüter Nagelbänder. Fährt man dort drüber, zerstört man sich die Reifen und wird immobilisiert.

Königsdisziplin: Der Bankraub

Wer es wissen will kann sich an einem Bankraub versuchen und die Staatsbank überfallen. Diese befindet sich auf einer kleinen Insel, die nur durch eine schmale Straße mit dem Festland verbunden ist. Je nach Anzahl der Cops kann dies ein sehr schwieriges Unterfangen werden, da in den meisten Fällen sämtliche Cops des Servers versuchen werden die Bankräuber zu stoppen. Gute Planung ist hier also von Vorteil.

Um den Bankraub zu starten muss ein Spieler nahe an den Safe herantreten und per Mausrad Menü den Raub starten. Danach wird eine Nachricht an jedem auf dem Server verschickt, dass die Bank gerade überfallen wird. Wichtig dabei ist, dass der Spieler, der den Bankraub gestartet hat sich nicht weit vom Safe im Gebäude entfernt, da ansonsten der Überfall abbricht. Faustregel: nicht weiter als 10 Meter davon entfernen. Nach Ablauf der Zeit (je nach Server 10 bis 20 Minuten) ist der Raub abgeschlossen und ihr solltet flüchten, sofern möglich. Die Höhe der Beute ist davon abhängig, wie viele Spieler au dem Server sind und wie viel Geld sie auf ihrerem Bankaccount haben.

3. Altis Life Grundlagen

Wie verdient man Geld?

Startet man auf einem Server hat man in der Regel erstmal so gut wie gar kein Geld. Zwar bekommt man alle 10 Minuten einen Gehaltscheck automatisch auf sein Konto, aber große Sprünge kann man damit definitiv nicht machen. Also wird man sich zwangsläufig erstmal der ehrlichen Arbeit widmen müssen und dies bedeutet erstmal Äpfel pflücken gehen (auf machen Servern erhält man ein größeres Startkapital – dann kann man diesen Part direkt überspringen). Als kleines Beispiel für unseren Altis Life Guide nehmen wir das Äpfelpflücken. Dies bietet sich an, da die Apfelplantage relativ nahe an Kavala, der Haupstadt, liegt. Also sollte man sich erstmal einen Rucksack, welchen man beim Clothing Store gegen bare Münze erwerben kann. Damit erhöht man seine Gewichtskapazität und kann mehr Gegenstände tragen – effizienteres Arbeiten wird somit möglich. Nach Möglichkeit sollte man sich direkt ein Fahrzeug kaufen, um so die schneller und komfortabler von der Plantage zum Händler zu kommen. Außerdem bietet ein Fahrzeug die Möglichkeit noch mehr Rohstoffe zu sammeln. Erreicht man die maximale Traglast gehts zurück zum Händler und kassiert dort den ersten Gewinn.

Natürlich sind Äpfel nicht sonderlich lukrativ auf Dauer, deswegen sollte man sich danach recht zügig den anderen Handelsketten zuwenden. Allerdings gibt es hier bei den meisten sammelbaren Rohstoffen einen Zwischenschritt. Als Beispiel nehmen wir hier Kupfer. Zum Abbauen von Kupfer benötigen wir eine Spitzhacke, die wir vom örtlichen Händler erhalten. Ist die Spitzhacke im Inventar verstaut sollte man erstmal die Karte studieren und nachschauen, wo man den Rohstoff gewinnen kann, wo man ihn verarbeiten kann und letztendlich verkauft.  Danach geht es direkt zur Kupfermine, jedoch müssen wir diesmal die Spitzhacke benutzen um an den Rohstoff zu kommen. Dazu öffnet man das Spielermenü über die Z-Taste und wählt die Spitzhacke aus. Nach einem Klick auf „Benutzen“ fängt der Abbau an. Dies wiederholt man so oft bis das Inventar voll ist. Die Spitzhacke nutzt sich übrigens nicht ab.

Tipp: Per Shift+Linksklick auf der Karte kann man Wegpunkte setzen, die dann im Interface angezeigt werden. Kleine Navigationshilfe.

Tipp: Per Strg Rechts + M wird euer GPS Gerät auf dem Interface angezeigt.

Anders als bei den Äpfeln kann man nun nicht direkt zum Händler fahren, da man erstmal den Rohstoff verarbeiten lassen muss. Dazu fährt man zur Kupferverarbeitung – allerdings muss man hier erstmal eine Lizenz erwerben beim Verarbeitungs-NPC. Die Kosten für die Lizenz unterscheiden sich von Server zu Server. Nachdem man dies erworben hat kann man via Mausrad Menü mit der Verarbeitung beginnen. Hinweis: Verarbeitete Rohstoffe wiegen weniger, man hat also im Anschluss mehr Platz im Inventar. Schlussendlich geht es zum Kupferhändler bei dem man nun die verarbeiteten Rohstoffe gegen Geld eintauschen kann.

Zu beachten dabei ist allerdings, das nicht jeder Rohstoff legal ist. Wer sich beispielsweise am Drogenverkauf versuchen will und von den Cops erwischt wird, kann mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Wichtig ist es aber immer, sein Geld direkt auf die Bank zu bringen. Überfälle können überall stattfinden und dann wäre das mühsam erarbeitete Geld verloren.

Bankautomaten / ATM

Das mühsam verdiente Geld kann man nicht die ganze Zeit über mit sich herum tragen, da man früher oder später in einen Überfall verwickelt wird oder sogar auf andere Art sein Ableben findet. Deswegen sollte man sein Bargeld stets auf sein Bankkonto einzahlen. Bankautomaten (oder ATM bezeichnet) findet man beinahe in jeder etwas größeren Ansiedlung. Die Bedienung an sich ist relativ simpel: Man stellt sich davor und klickt via Mausrad Menü auf die Option „ATM“. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem ihr Euren derzeitigen Konto- und Bargeldstand einsehen könnt. Nun kann man dein gewünschte Betrag abheben (withdraw) oder auf das Bankkonto einzahlen (deposit).

altis-bank

Außerdem kann man hier auch noch eine Überweisung an Spieler tätigen, die dann direkt eine Einzahlung auf ihr Bankkonto erhalten. Dabei wird allerdings eine kleine Gebühr berrechnet. Eine weitere Option des ATM ist die sogenannte „Banking Insurance“. Die Preise dafür variieren wieder einmal auf den diversen Servern. Mit der Banking Insurance stellt ihr sicher, dass euer Geld auf der Bank sicher und unangetastet bleibt, falls es ein Spieler schafft die Staatsbank auszurauben. Abhängig davon was die Spieler auf dem jeweiligem Server so treiben ist diese Versicherung also sinvoll. In der Regel kostet sie 1000$.

Die Händler

Überall auf der Karte gibt es mehrere Händler, die einem mit dem nötigsten versorgen. Da beinahe jeder Server modifiziert ist, kann ich im Altis Life Guide keine Angaben machen,wo man welche Händler findet. Aber in der Regel gilt, dass jede größere Ansiedlung über die wichtigsten Händler für die Grundversorgung verfügt.

Beim Markt Händler findet man sämtliche Nahrungsmittel und Getränke, die ihr benötigt um eure Durst und Hunger Anzeige im Griff zu halten. Außerdem  gibt es hier noch die Spitzhacken, Dietriche und Benzinkanister zum Kaufen.

Der Elektro Markt ist euer Anlaufpunkt, wenn ihr nach nützlichen Geräten und Tools wie Nachtsichtgeräten, Karten, GPS Geräten, FirstAid Kits oder Repair Kits sucht. Wie immer sind die Preise von Server zu Server unterschiedlich.

Der Kleiderhändler verkauft, wie der Name schon sagt, Kleidung. Oberteile und Hosen werden angeboten, aber auch Hüte, (Sonnen)Brillen und Rucksäcke.

Altis-haendler

Der Autohändler bietet euch seine Fahrzeuge zum Verkauf. Außerdem gibt es noch Luftfahrzeug- und LKW-Händler.

Wichtig: Auf den meisten Servern gilt die Regel, dass Überfälle oder derartige Interaktionen bei den Händlern verboten sind und zu einem Ban führen können.

Für Cops und Rebellen gibt es jeweils nochmal separate Händler, die euch spezielle Waffen, Kleidung und Fahrzeuge verkaufen

Random Deathmachting

Eine der wohl wichtigsten Regeln im Spiel soll nun den Abschluss unseres Altis Life Guide werden. Diese Regel gilt auf eigentlich jedem Server und sollte unbedingt beachtet werden, da dies sehr oft zu einem permanenten Ban führen kann. Unter Random Deathmatching versteht man ganz einfach das unangekündigte Abschießen und töten von Spielern. Dies bedeutet, das man nicht einfach am Straßenrand lauern kann und das nächste Auto über den Haufen ballern kann. Der genaue Wortlaut der Regel besagt, dass das töten von Spielern nur im Rahmen des Roleplays geschehen darf.

Gehen wir von der Situation des Straßenräubers aus müsste er also das Auto anhalten bzw. dem Fahrer über Direct Communication klar machen, dass er anhalten soll und andernfalls erschossen wird bei zuwider Handlung. Korrekt wäre also „Achtung Überfall, aussteigen oder ich schieße“. Würde der Fahrer nun weiter fahren, könnte man ihn also regulär erschießen. Man darf sich oder andere verteidigen. Es gibt aber auch gewisse Situationen, in denen direkt ohne Kommunikation scharf geschossen werden darf. Beispielsweise bei einem Banküberfall.

Diese und sämtliche anderen Regeln sollten unbedingt vorher gelesen werden auf dem jeweiligen Server, da meiner Erfahrung nach ansonsten sehr schnell ein Ban droht. Wie auch bei so vielen anderen Dingen gilt: Die Regel variieren von Server zu Server.

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive