BeamNG: Drive – zerstörerischer Fahrspaß

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich vor einiger Zeit einen der neueren Need for Speed Titel gespielt habe mit einem Kumpel. Das erste was wir bemerkt haben war, dass man ein Rennen beenden kann, ohne zu bremsen – einfach an der Leitplanke entlang sliden reichte. Das zweite was uns störte war, dass die Fahrzeuge keinerlei Schäden davon trugen. Gut, das ist jetzt ein Arcade-Racer, aber mich nervt es generell in Spielen, wenn die Autos keine sichtbaren Schäden oder Deformierungen von Crashs davontragen. Genau deswegen mochte ich Spiele wie Dirt 2 oder 3 sehr, da man hier die Fahrzeuge mehr oder weniger realistisch in Einzelteile zerlegen konnte. Aber BeamNG: Drive geht noch einen Schritt weiter, was die Physik angeht und bietet eine Menge Spaß.

Zerstörung 2.0?

BeamNG: Drive befindet sich in der Alpha-Phase, die auch bereits höchst beeindruckend ist. Im Grunde bietet die Simulation noch nicht wirklich viel Gameplay, aber zeigt schon in welche Richtung das Ganze gehen wird. Im Vordergrund steht hier nämlich nicht die Grafik, sondern die Physik. Die meisten Spieler lieben es sicherlich, wenn man Umgebungen oder Objekte zerstören kann oder eben mit physikalischen Gesetzen zu spielen: je realistischer ein Spiel, desto mehr Spaß macht es. Und ich habe bisher noch in keinem Spiel eine solch realistische physikalische Berechnung eines Autos, des Fahrverhaltens und des Schadensmodels gesehen wie in BeamNG: Drive. Mit der Demo habe ich locker eine Stunde allein damit vebracht um zu sehen, wie ich meine Karre zerlegen kann auf möglichst spektakuläre Art. Es machte einfach eine menge Spaß zu sehen, wie das Auto glaubwürdig beschädigt wird. Ich denke, wenn das 4-köpfige Entwicklerteam hier so weiter macht, könnte ihnen ein ganz großer Wurf gelingen. Geplant sind nämlich Multiplayer und noch lauter andere Features. Anschauen sollte man sich die Demo auf jeden Fall.

BeamNG: Drive basiert auf der CryEngine 3 und die Entwickler legen ihren Fokus auf die sogenannten „real time soft-body physics and soft-body physics model design“. Wie sie selbst sagen: im Vordergrund steht nicht wie es aussieht, sondern wie es sich bewegt.

Wer will kann die Techdemo hier runterladen: Download

Die Alpha kostet derzeit 11,50€ und kann hier erworben werden: BeamNG: Drive kaufen

Zur Seite des Entwicklers kommt man hier: BeamNG

Zu guter letzt noch ein Gameplay Video zum Spiel.

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive