Game Kultur

E-Sports – Die Entwicklung der letzten Jahre

Früher gab es, in der Wahrnehmung vieler, zwei Arten von Kindern. Die einen waren die, die draußen spielten, viel sportlich unterwegs waren und im Sportunterricht immer als erstes in die Mannschaft gewählt wurden. Das andere waren die Nerds, die Kinder, die überwiegend zu Hause vor der Spielekonsole oder dem Computer saßen und die sich eher mit technischen Finessen und Feinheiten auskannten, als mit der Abseitsregel im Fußball oder mit den konkreten Regeln bei Basketball oder Handball.

Faszination Geschwindigkeit

Eines der ersten Rennspiele, die ich kenne und seinerzeit super gerne gespielt habe, war Out Run. Einfach weil es zu seiner Zeit unheimlich innovativ war. Das Spiel war aus unterschiedlichen Gründen damals unheimlich erfolgreich. Dies lag vor allem an der damals geilen Grafik und dem coolen Soundtrack.

Gaming Trends auf und mit dem Smartphone

Was ist das beste Verkaufsargument für ein Smartphone. Dass man mit einem solchen Gerät kommunizieren kann? Dass man mit dem Smartphone Musik hören kann? Dass man Fotos machen kann? Ja, das mögen alles Gründe für den kometenhaften Aufstieg der Smartphones in den letzten Jahren sein. Aber ein ganz entscheidendes Verkaufsargument sind mobile Games. Man kann mit aktuellen Smartphones richtig gut unterwegs (oder auch auf dem heimischen Sofa) daddeln.

Petition um EA die Star Wars Lizenz zu entziehen

Als Firma kann man es selten allen Kunden Recht machen. Vor allem nicht, wenn es sich bei den Kunden um Gamer handelt. Trends und Geschmäcker sind teilweise sehr schnelllebig und die gesamte Branche befindet sich stets im Wandel. Waren vor rund 15 Jahren noch Echtzeitstrategie-Titel wie beispielsweise Command & Conquer großartige Kassenschlager, dreht sich heute fast niemand mehr nach diesem Genre um.

Spielen und Spielen lassen

Let’s Play und Blogs sind immer noch angesagt. Die großen Youtuber haben es vorgemacht und sich mit Spielen und anderen Hobbies einen kleinen Nebenverdienst eingerichtet. Das Hobby zum Beruf machen, möchte wohl jeder. Und wer hätte gedacht, dass man dies mit Spielen und Zuschauern des eigenen Zeitvertreibs erreichen kann

Twitter

Archive