Diablo III verabschiedet sich vom Auktionhaus demnächst

Diablo III war eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahrzehnts, war doch der Vorgänger ein wahrer Evergreen auf LAN-Partys oder im Internet. Auch ich bin quasi mit Diablo I und II „aufgewachsen“ und habe unzählige Stunden mit dem Spiel vebracht. Umso ernüchternder war es dann, als Diablo III erschien und nicht mehr dieses Feuer entfachen konnte und relativ schnell wieder von der Festplatte verschwand. Diablo III ist ein gutes Spiel, keine Frage. Allerdings bestand das Spielprinzip lange nur darin Gold zu farmen, um es dann im Auktionshaus gegen bessere Ausrüstung zu tauschen. Die Idee sich die Ausrüstung selbst zu erkämpfen und zu finden war irgendwie weg – man kaufte es einfach.

Für mich und meine Freude nahm dies eine Menge Spaß aus dem Spiel, da es tatsächlich so wirkte als ob das Spiel mehr oder weniger um das (Echtgeld)Auktionshaus gebaut worden ist. Im höchsten Schwierigkeitsgrad musste man einfach Ausrüstung kaufen, da man sonst nicht mehr weiter kam. So ebbte der Spielspaß doch recht schnell wieder ab und wir hörten auf.

Loot 2.0 und Back to the roots

Mittlerweile gab es schon mehrere recht umfangreiche Patches, die das Spiel wieder etwas mehr in Richtung des Vorgängers entwickelte und ich begrüße auch den Schritt, dass nun das Auktionshaus mit dem Realase des Addons „Reaper of Souls“ deaktiviert wird. Aber für mich persönlich ist der Zug trotzdem erstmal abgefahren und ob ich mir das Addon hole, weiß ich noch nicht.

Für die Begründung weshalb man das Auktionshaus deaktiviere äußerte sich das Entwicklerteam auch direkt. Zwar wäre das Auktionshaus eine sicheres und praktisches Handelssystem, aber es würde genau das untergraben, was Diablo eigentlich ausmachte – Dämonen bekämpfen und herausragende Ausrüstung finden. Am 18.März 2014 werden also in allen Regionen die Auktionshäuser deaktiviert werden und Handel ist danach nur noch über das Handelsfenster (wenn man tatsächlich gegenüber steht im Spiel)  möglich sein. Zusammen mit dem überarbeiteten System für Beute soll Diablo III damit wieder ein echtes Diablo werden.

Mutiger Schritt Blizzard. Finde ich gut

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive