Durch Payday 2 sind die Starbreeze Studios nach 15 Jahren schuldenfrei

Das Entwicklerteam Starbreeze Studios feierte mit Payday 2 einen derartig großen Erfolg, dass nun nach mittlerweile 15 Jahre endlich alle Schulden aus der Vergangenheit getilgt werden konnten. Einen Schuldenberg von rund 10,61 Millionen Euro hat das schwedische Unternehmen seit der Gründung im Jahre 1998 bis hin zum Juni 2013 durch Verluste angehäuft.  In der Vergangenheit entwickelte Starbreeze unter anderem Spiele wie das geniale Enclave, Knights of the Temple und noch zwei Titel, welche im beliebten The Chronicles of Riddick Universum spielen. Der große kommerzielle Erfolg blieb dabei allerdings aus. 

Das Blatt hat sich aber nun endlich zu Gunsten des schwedischen Entwicklers gewendet, denn Payday 2 war finanziell gesehen ein Volltreffer. Das Spiel erzielte für das Unternehmen einen Umsatz von 14,73 Mio. Euro und erreichte somit einen Vorsteuergewinn von rund 11,75 Mio. Euro. Somit sieht das 2. Halbjahr mehr als rosig aus.

Ebenfalls im gleichen Zeitraum erschien das von Kritikern hoch gelobte  Brothers: A Tale of Two Sons brachte hingegen nur einen Gewinn von ca. 180 000 Euro. Payday 2 brachte die Starbreeze Studios wieder in die schwarzen Zahlen, also steht einer positiven Zukunft nichts mehr im Weg. Ich persönlich freue mich darüber, da aus dieser Spieleschmiede meistens qualitativ sehr hochwertige Titel kommen.

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive