Electronic Arts sichert sich Star Wars Lizenz

Nach dem Verkauf seiner Rechte an Star Wars an Disney und dem Schließen des legendären Spielentwicklers LucasArts war es nur eine Frage der Zeit, bis die Lizenzen für Star Wars Spiele an andere Entwickler verkauft werden. Den Zuschlag dafür sicherte sich nun Electronic Arts, der Publisher der zur schlechtesten Firma Amerikas gewählt worden ist vor kurzem. Gamer sind deswegen momentan ziemlich skeptisch gegenüber dieser Neuigkeit. So stand doch EA vor wenigen Wochen massiv unter Kritik wegen des missglückten Starts von SimCity und dem übertriebenen Gebrauch von DLC-Content für die großen Spiele (Stichwort Dead Space 3 mit seinen 11 DLC direkt am Verkaufstag). Sicherlich werden diese Spiele qualitativ hochwertige Produkte sein, da EA fast nur Triple A Titel auf den Markt bring, aber sonderlich kundenfreundlich ist das Unternehmen durch massive Einschränkungen durch Online-Kopierschutz und der DLC-Politik.

Namhafte Entwickler mit Entwicklung für neue Star Wars Spiele beauftragt

Was viele Spiele wahrscheinlich freuen wird ist, dass DICE unter anderem mit der Entwicklung eines Star Wars Spiels begonnen hat. DICE ist bekannt für die Battlefield-Serie, welche für geniale Multiplayer Shooter steht und sich durch herausragende Grafik-Engines auszeichnet. Eine Neuauflage der beliebten Battlefront Ableger wären also durchaus möglich und von vielen auch gewünscht. Details dazu gaben die Unternehmen leider noch nicht bekannt. Man sollte aber davon ausgehen können, dass dort ein Mulitplayer Shooter entwickelt werden wird. Bestätigt wurde allerdings, dass das Spiel auf der von DICE entworfenen Frostbite 3.0 Engine basieren wird. Eine Star Wars Schlacht mit der Grafik von Battlefield 3 wird vielen Fans wahrscheinlich das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.

Bestätigt wurde außerdem, dass Visceral Games ebenfalls mit der Entwiclkung eines Spiels auf Basis der Forstbite 3.0 Engine begonnen haben. Visceral Games sind unter anderem für die Dead Space Serie verantwortlich und vielleicht könnten sie ein Spiel im Stil von Jedi Knight entwickeln. Auch dies wird sich von vielen Fans sehnlichst herbei gewünscht, da der letzte Teil der Jedi Knight Reihe vor fast genau 10 Jahren erschienen ist.

Laut EA werden sich beide Spiele an Filmen bedienen, aber neue Geschichten und neue Gesichter im Fokus haben. Also wird es wohl kein Wiedersehen mit Kyle Kartan aus Jedi Knight geben und man wird wohl auch nicht in die Rolle von Luke Skywalker und Co. schlüpfen können.

Zu erwähnen sei außerdem, dass Bioware auch Teil des EA Imperiums ist. Bioware entwickelte damals das legendäre Knights of the old Republic, was von vielen immer noch als eines der besten Rollenspiele überhaupt angesehen wird. Star Wars Jünger wünschten sich schon seit Jahren einen weiteren Kotor Titel, welcher aber nie erschien. Bioware entwickelte stattdessen Star Wars: The old Republic. Vielleicht werden ja die Wünsche der Fans nun erhört.

Ich jedenfalls würde mich über Neuauflagen der Serien freuen, da sie für mich zu den besten Spielen überhaupt gehören. Auch trotz angestaubter Grafik.

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive