Far Cry 3 Addon von russischen Hackern bereits geleakt

Wie die englischsprachige Seite gameranx.com berichtet, sei es bereits vor dem offiziellem Release des Stand-Alone Addons Far Cry 3: Blood Dragon bereits von russischen Hackern erbeutet worden. Dabei soll es sich um eine voll funktionstüchtige PC-Version des Shooters handeln.

Eigene Software trickt Uplay-Launcher aus

Leaks vor einem Relase sind an sich nichts besonderes, aber das brisante an der Sache ist, dass die Hacker die Version direkt über Uplay (Ubisofts Gegenstück zu Steam / Origin) runterladen konnten. Die russische Gruppe entwickelte wohl eine eigene Software, die dem Uplay Launcher vortäuschte Besitzrechte an Spielen zu haben, die man eigentlich gar nicht besitzt. Dadurch erhielten die Hacker Zugriff auf einen direkten Download-Link zu dem Spiel, mit dem sie das rund 3GB große Spiel sogar offline spielen konnten.

Zwar gibt es keine offizielle Stellungsnahme zu dem Vorfall seitens Ubisoft, aber man kann davon ausgehen, dass die Sicherheitslücke zügig per Patch geschlossen wird und Nutzer von diesen manipulierten Uplay Konten gesperrt werden.

Es scheint wieder einmal, dass die Raubkopierer stets einen Weg finden würden.

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive