MOVAVI Screen Capture 4 im Kurz-Check

Tutorials, Let’s Plays oder einfach nur mal interessante Momente aus Spielen oder ähnlichem aufnehmen? Für viele Menschen ist es ein riesen Spaß Videos mit anderen Leuten zu teilen – manche verdienen sogar ihr täglich Brot damit mittlerweile. Die richtigen Profi Tools kosten allerdings einen Haufen Geld und für die meisten Zwecke werden diese wohl einfach überteuert sein. Deswegen habe ich mich mal mit Screen Capture 4 beschäftigt.

interface-screencapturefinal

Einfach in der Bedienung und schlicht – das Interface

Angeschaut habe ich mir dabei die 7-tägige Testversion, die allerdings alle Funktionen der Kaufversion ebenfalls zur Verfügung stellt. Der erste Eindruck nach der Installation hat schon mal gestimmt, denn das Menü ist übersichtlich gehalten und auch Intuitiv. Ehrlich gesagt habe ich mich vorher auch nie wirklich mit solchen Programmen beschäftigt, aber mit Screen Capture 4 konnte ich ganz einfach Bilder vom Monitor aufnehmen.

Das Programm bietet diverse Einstellungsmöglichkeiten für Screenshots, Screencasts, Online-Videos und zum Aufzeichnen von Spielen (Konvertierung für mobile Geräte ist ebenfalls möglich). Diverse Codecs sind mit an Bord und man kann mit bis zu 60 Frames aufzeichnen. Ebenso ist natürlich die Kompressionsrate einstellbar.

Was mir dabei gefallen hat ist die Tatsache, dass die Menüs alle sehr übersichtlich und aufräumt sind. Man muss also nicht lange suchen, bis es los geht. Das ist auch ein Punkt, der mir persönlich immer sehr wichtig ist. Was bringen die tollsten Funktionen, wenn sie hinter irgendwelchen Verschachtelten Menüs versteckt sind.

Das Aufzeichnen von Spielen hat bei mir im Test auch reibungslos funktioniert, natürlich inkl. Tonaufnahme und auch mit Mikrophon-Sound. Ich konnte dabei auch keine Leistungseinrbüche bei der Aufzeichnung bemerken. Screen Capture 4 sollte sich also bestens für das Aufzeichnen von Spielen eignen.

Wer sich dazu noch das Sreen Capture 4 Studio holt hat ein sehr umfangreiches Tool zum Bearbeiten von den aufgezeichneten Videos. Damit habe ich mich nicht wirklich intensiv beschäftigt, aber es gibt wirklich unzählige Optionen zum Editieren und vor allem Teilen der Videos.

Wer gerne mal mit Videos arbeiten möchte sollte sich das Programm mal anschauen. Eine klare Empfehlung kann ich hier zwar nicht aussprechen, aber ich denke das Screen Capture 4 eine gute Alternative sein könnte. Ich bin da ehrlich gesagt einfach zu unerfahren mit Videoaufzeichnungen. Eine 7-tägige Demoversion gibt es auf der Homepage. von Screen Capture 4.

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive