Rift wird im Juni Free2Play – Video zur Ankündigung

Schon vor etwas über einem halben Jahr haben namhafte Publisher und Entwickler-Studios prophezeit, das Free2Play das nächste große Ding sein würde. Star Wars: The old Republic machte den ersten mutigen Schritt und stelle von einem Abo- auf ein Free2Play-System um dieses Jahr – laut den Verantwortlichen war dies ein großer Erfolg für das Spiel. Zuvor musste das Spiel massiven Spielerverlust verkraften. Kein Wunder, denn die meisten Spieler sind oft einfach nicht mehr dazu bereit feste monatliche Abogebühren zu bezahlen für ein Spiel.

Nun springt das nächste hochwertige Spiel auf den Free2Play-Zug auf, der derzeit mit vollem Tempo Kurs auf die Computer der Spieler nimmt. Das von Trion Worlds entwickelte Rift kam im März 2011 auf den deutschen Markt und erzielte durchaus positive Kritiken. Auch ich habe Rift eine Weile gespielt und hatte eigentlich eine Menge Spaß in dem Spiel – aber wie die meisten anderen blieb ich eben auch auf World of Warcraft hängen. Und genau da liegt wohl der Hund begraben: Viele Spieler haben bereits ein festes MMO und wollen einfach nicht 2 Abos gleichzeitig bezahlen. Außerdem leben solche Spiele ja davon, dass auf den Servern viel los ist, sobald man dort das Gefühl bekommt man sei alleine unterwegs, geht der Spielspaß flöten. Deswegen begrüße ich den Schritt von Trion Worlds, denn Rift ist ein gutes Spiel und man sollte es sich auf jeden Fall anschauen, sofern man mit solchen Spielen etwas anfangen kann.

Abzocke oder faires Free2Play?

Stichtag für die Umstellung auf Free2Play wird der 12.Juni.2013 sein und zeitgleich mit dem Inhals-Update „Das Empyreum schlägt zurück“ starten.

Man hat sich da auch auf die Fahnen geschrieben, das es keine großartigen Einschnitte geben wird für Leute, die nichts zahlen wollen. Zumindest werden zahlende Spiele keine massiven Vorteile haben. Einschränkungen gibt es dann aber doch: Man wird nur 3 Taschenplätze haben und 2 Slots für Charaktere, Seelenerweiterungen nicht inbegriffen. Allerdings wird man wohl beliebig viele Dungeons und Schlachtfelder besuchen können.

Wer hingegen weiterhin ein Abonnement abschließt, wird doch ein paar Vorteile haben. Schnellere Geschwindigkeit beim Reiten, mehr Abzeichen und Erfahrung und erhöhtes Goldeinkommen. Außerdem wird man einen Sofortzugriff auf Bank und Ausbilder haben.

Hört sich sehr fair an, da Free2Play unter Spielern immer noch als Abzocke angesehen wird. Einen Item-Shop gibt es zwar, aber der wird sich wohl eher auf kosmetische Änderungen und Reittiere beschränken.

Wie gesagt Rift ist eigentlich ein feines Spiel und keinesfalls eine billige Produktion. Spätestens zur Free2Play Umstellung sollte man es sich zumindest einmal anschauen. Eine Review wird  sicherlich danach folgen.

 

Hier gibts noch das Entwickler-Video zur Free2play Umstellung

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive