Roccat Sova – Gaming Peripherie für die Couch

Eines der größten Argumente von Konsolenspielern ist oftmals der Fakt, dass man bequem vom Sofa aus mit dem Controller spielen kann, während die PC-Spieler meistens am Schreibtisch sitzen müssen oder einen sperrigen Laptop auf dem Schoss haben. Deswegen wird der ein oder andere Fan des PCs sicherlich schon hin und wieder neidisch auf die Konsoleros gewesen sein. Aber dank Roccat könnte sich dies nun schon sehr bald ändern, denn Roccat hat eine sehr interessante Studie vor einigen Wochen auf der E3 in den USA vorgestellt. PC-Spieler sind unter Garantie verzückt vom Roccat Sova Designkonzept.

Bei dem Roccat Sova Pad handelt es sich um eine Kombination aus Keyboard und Mauspad, welches man drahtlos mit jeder Konsole und jedem PC verbinden kann, der mit Windows, SteamOS oder Android läuft. Die Tastatur besteht aus Cherry-MX Switches und ist fest in den Aluminium-Rahmen integriert, wie auch das Mauspad selbst. Das Mauspad lässt sich dabei durch eine Schiene auf der Rückseite nach links und rechts verschieben, so dass es an die ergonomischen Wünsche des jeweiligen Nutzers angepasst werden kann – Roccat denkt wirklich mit. Ein weiterer Vorteil dieser Schiene ist, dass man beispielsweise über einen 3D-Drucker eigene Halterungen für Handys oder Getränke beispielsweise anbringen könnte – dem modularen System sei dank.

roccat_sova4

An den Seiten befinden sich Anschlüsse für USB, welche nicht wie sonst üblich direkt an der Kante des Gehäuses sitzen, sondern in einem „ausgehöhltem“ Bereich sitzen. Dies gewährleistet, dass man ein USB Kabel nicht aus versehen rauszieht oder umbiegt – passiert recht häufig, wenn man einen Laptop auf dem Schoss hat. Auf der Unterseite des Roccat Sova befinden sich gepolsterte Pads, damit auch nach Stunden der Nutzung die Oberschenkel nicht weh tun und man auch keine Wärmebelastung erleidet. Der Akku des Roccat Sova soll für rund 12 Stunden halten – mehr als ausreichend. Die auf dem PC oder der Konsole installierten Treiber für die Maus soll außerdem problemslos übernommen werden, sofern diese mit dem Pad verbunden ist.

Es wurde Zeit – Adios Schreibtisch!

Meiner Meinung nach hat Roccat hier einen richtigen Riecher für den nächsten großen Trend im PC Gaming Bereich der nahen Zukunft. Valve versucht mit SteamOS und dem Steam Big Picture Konzept den PC als Mittelpunkt des Wohnzimmers zu etablieren – ein Kampf um die Vorherrschaft auf der Couch wird demnächst zwischen dem Rechenknecht und den Konsolen entbrennen. Statt auf einem verhältnismäßig kleinem Monitor zu spielen könnte man nun einfach bequem am großen TV zocken.

Roccat könnte hier also ein kleiner Geniestreich gelingen. Normal halte ich mich bei solchen Neuheiten und Trends eigentlich oftmals zurück, aber im Falle des Roccat Sova fällt mir nur eins ein: Ich will dieses Ding unbedingt haben! Das Konzept könnte voll aufgehen und PC-Gamer könnten endlich vom Schreibtisch befreit werden. Erscheinen soll das Pad allerdings erst in 2015 – bis dahin geht Roccat noch auf das Feedback und die Wünsche der Community ein.

Wer will kann die Konzept-Studie auf der diesjährigen Gamescom mal etwas näher unter die Lupe nehmen. Roccat wird dort noch weitere Produkte erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Neben 25 Gaming-Stations wird es auch extra für das Roccat Sova eine spezielle Couch-Area geben.

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive