Star Citizen erreicht 12$ Spenden Marke

Einer der Pioniere der Gaming Industrie und Schöpfer der legendären Wing Commander Serie werkelt ja bekanntlich derzeit an einer neuen Weltraumsimulation, die endlich nach Jahren wieder Nachschub bringt. Die großen Publisher werden sich sicherlich ziemlich geärgert haben, wie beliebt dieses lange vernachlässigte Genre ist.

Das komplett über Crowd-Founding finanzierte Projekt hat mittlerweile die gigantische Summe von 12 Millionen US-Dollar erreicht und kann sich nun eine eigene professionelle Audioabteilung aufbauen und der Support für Occulus Rift soll ebenfalls erweitert werden. Wahrscheinlich hätte niemals jemand mit dem gigantischem Erfolg über Crowd-Founding gerechnet – vor allem die Entwickler selbst nicht.

Außerdem wurden auf der offiziellen Homepage nun mehrere Concept-Arts zu 3 neuen Schiffen veröffentlicht und auch 2 Behind-the-Scenes Videos hochgeladen. Außerdem gab man bekannt, dass die Entwicklung eines dieser Schiffe von der Skizze bis zum finalen Objekt im Spiel rund 150 000 US-Dollar für die Entwicklung verschlingt.

Nun wurden die nächsten Stretch-Goals bekannt gegeben. Sollten insgesamt 13 Millionen US-Dollar zusammen kommen, wird die spielbare Schiffsklasse „Fregatte“ integriert und bei 14 Millionen US-Dollar würde man einen ausführlichen Dokumentarfilm zur Entwicklung des Spiels drehen. Da sich das Spiel noch in der recht frühen Entwicklungsphase befindet könnte es also durchaus realistisch sein, dass diese Marken auch noch überboten werden, da sich Star Citizen höchster Beliebtheit erfreut.

Hier gibts noch die Concept Arts zu den neuen Schiffen zu sehen:

M50 

Starfarer Tanker

Avenger

 

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive