Wichtige mobile Gaming Trends für 2017

Vor ein paar Jahren noch war Mobile Gaming eher eine Nische. Eine Nische, welche von den Soft- und Spieleentwicklern eher nebenbei bedient wurde. Mittlerweile hat sich das grundlegend geändert! Mobile Games sind zu einem enormen Wirtschafts- und Erfolgsfaktor geworden. Zwar behaupten einige, dass sich hier der Glanz auch schon abnutzt hat, aber die Zahlen sprechen hier eindeutig eine andere Sprache. Mobile Games haben sich bislang durchaus als nachhaltig erwiesen.

Der Anfang vom Ende der Konsole?

Dass Mobile Games mittlerweile eine besondere Relevanz für die breite Masse an Gamern haben, zeigt sogar Nintendo. Das Unternehmen, welches sich jahrelang auf Konsolengames konzertrierte brachte mit Pokemon Go ganz plötzlich eine Mobile Game App heraus, die einen wahren Hype auslöste. Der nächste logische Schritt war da ganz sicher die kürzlich veröffentlichte Hybrid Konsole Nintendo Switch. Eine Mischung aus stationärer Konsole und mobilem Handheld. So ganz möchte sich Nintendo also noch nicht von der Konsole verabschieden, leitet aber schon mal ein wenig den Abschied ein.

Die breite Masse setzt auf Smartphone und Tablet

Dass die Massenmarkt IT Welt ohnehin immer mobiler wird, zeigen natürlich auch die rückläufigen Verkaufszahlen für Desktop PC zugunsten mobiler Geräte. Natürlich wird der Desktop PC aus dem Gaming Bereich nicht verschwinden. Denn gerade Core Gamer dürstet es hier nach immer neuer leistungsfähigerer Hardware. Schließlich ist es einzig der PC der die technisch enorm aufwendigen und komplexen Games erst möglich macht, auf die richtige Gamer stehen. Und hier ist der Markt nach wie vor ebenefalls enorm groß und umsatzträchtig. Auch wird es immer Nutzer geben, die lieber an einem Desktop PC surfen oder arbeiten und auch hier hin und wieder mal ein kleines Game, wie zum Beispiel Spring Queen spielen wollen. Das sind zwar ganz sicher keine Core Gamer, aber immerhin spielen sie hin und wieder mal. Der Trend geht im Massenmarkt allerdings definitiv in Richtung Mobile Games, weil einfach die große Masse der Nutzer immer mehr auf den PC verzichtet und allein auf Smartphone oder Tablet setzt.

Folglich muss sich zwangsläufig im Mobile Gaming Bereich etwas ändern, bevor irgendwann tatsächlich eine Marktsättigung eintritt und die Gamer vom tausendsten Candy Crush oder Angry Birds Klon die Nase voll haben. Aber wohin geht die Reise?

Echtzeit Mulitplayer Games

Möglich und wahrscheinlich ist, dass Mobile Games bald sehr viel sozialer werden. Das heisst es wird zunehmend Game Apps geben, die Echtzeit – Mulitplayer – PvP Games bieten. Vielleicht sogar in Kombination mit Augmented Reality. Pokemon Go hat dies ja schon ansatzweise vorgemacht.

eSports könnte mobil werden

eSports – bisher eine Domäne der Konsolen- und PC Gamer dürfte sich in Zukunft ebenfalls verändern. Auch hier dürften sich mehr und mehr Mobile Games breit machen, wie zum Beispiel Clash Royale oderVainglory zeigen

Game Streaming

Auch im Bereich Game Streaming, eigentlich momentan auch noch den PC – und Konsolengamern „vorbehalten“, dürfte sich zukünftig auch verstärkt im mobile Titel drehen.

Insgesamt dürfte der Mobile Games Markt dem Desktop und Konsolenmarkt also immer ähnlicher werden.

Geschrieben von : Andreas Rabe

IT Spezialist, Hesse, Blogger und Autor auf Addis Techblog .

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive