World of Warcraft: Warlords of Draenor – weibliche Menschen Charaktermodelle überarbeitet

Blizzard arbeitet auf Hochtouren am kommenden Addon zu World of Warcraft: Warlords of Draenor – ein Feature des Addons sollen unter anderem die neuen Charaktermodelle für die ursprünglichen Rassen des Spiels werden. Zugegebenermaßen sehen die alten Charaktermodelle ziemlich veraltet aus, da sie mittlerweile schon 10 Jahre alt sind. Höchste Zeit also für eine Modernisierung des Looks.

Die Modelle der weiblichen Menschen sind nun fast fertiggestellt und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Wie auch schon bei den Gnomen und Orks leisteten die Designer meiner Meinung nach gute Arbeit, da sie den Look der Originale wunderbar eingefangen haben und es in ein modernes Gewand verpackt haben. Einige der neueren Rassen werden für Warlords of Draenor allerdings nicht verändert – es betrifft bis jetzt nur die Rassen, die im ursprünglichen Spiel von 2004 dabei waren.

Auch die neuen Menschenfrauen sind wieder sehr gelungen und mir persönlich gefallen sie sehr gut. Bis jetzt gibt es noch kein genaues Datum für den Release von Warlords of Draenor.

Bildquelle: Blizzard

Bildquelle: Blizzard

wf1 (3)wf1 (2)

wf1 (1)

 

Bilderquelle: Blizzard

 

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

2 Kommentare vorhanden

Join Discussion
  1. Tim Ras 25. Januar 2014 | Antworten

    Sehr schön, wie sie es geschafft haben, die Figur zu verbessern, ohne sie komplett zu verändern. Überall nur ein bischen gefeilt, so muß das sein.
    Gefällt mir auch sehr.
    Schönes Wochenende noch

  2. Sebastian 26. Januar 2014 | Antworten

    Das neue Design gefällt mir auch sehr. Bin mir sicher meine Menschen Kriegerin sieht danach verdammt schick aus.
    Allerdings spiele ich schon seit rund einem Jahr nicht mehr.

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive