Das Ansehen in unterschiedlichen Kulturen

Auf der ganzen Welt ist es grundsätzlich beliebt! Und das nicht nur erst seit heute. Schon in der Vergangenheit war das Glücksspiel überaus beliebt und schon im alten Rom und in der Antike wurde kräftig gezockt. In fast allen Kulturen weltweit hat das Spiel mit dem Glück eine lange Tradition. So gehen Historiker gehen davon aus, dass zum Beispiel das Wetten mindestens genauso alt ist, wie der sportliche Wettkampf. Und so manche Ausgrabung förderte schon Würfel zu Tage.

Allerdings hing und hängt es sehr stark von der jeweiligen Kultur ab, inwiefern das Glücksspiel als solches gesellschaftlich akzeptiert oder doch eher verpönt ist. Glücksspiele um Geld zu veranstalten, das war zum Beispiel den Bürgern im alten Rom verboten. Aber wie es so nun mal so ist: Verbotene Früchte schmecken am besten mit der Folge, dass sich Würfelspiele um bare Münze großer Beliebtheit erfreuten. Und zwar in allen gesellschaftliche Schichten. Allerdings fand auch keine sonderlich strenge Verfolgung dieser illegalen Spiele statt. Schließlich spielte auch so mancher Kaiser mal ganz gern.

Heutzutage ist Glücksspiel zwar in sehr vielen Ländern legal. Und gerade in Deutschland bzw der EU erfreut sich besonders das Online Gambling wachsender Beliebtheit, was nicht zuletzt einschlägige EU Gesetze und Vorschriften überhaupt erst ermöglichten. Allerdings muss man hier auch dazu sagen, dass sicher aufgrund dieser Regelungen legale und vor allem seriöse Online Casinos erst möglich geworden sind.

Aber dennoch sind weltweit betrachtet die gesetzlichen Reglungen sehr unterschiedlich. Auch wenn es in vielen Ländern legal sein mag, wird es in den meisten Ländern staatlicherseits streng reglementiert. Was durchaus auch in Hinblick auf den Schutz der Spieler von Vorteil ist. Allerdings gibt es auch Länder in denen Glücksspiel strengstens verboten ist und illegales Glücksspiel dementsprechend auch bestraft wird. Wobei gerade in einigen asiatischen Ländern zwar offiziell ein Verbot herrscht, aber aufgrund der gesellschaftlichen Akzeptanz des Spiels, von den Behörden nicht sooo genau hingesehen wird. Für die Spieler bedeutet das allerdings trotzdem nichts positives, da sie hier grundsätzlich in einer rechtlichen Grauzone agieren. In sehr religiös geprägten Kulturen kann es allerdings sein, dass Glücksspiel verboten ist und die Nichtbeachtung dieser Verbote streng verfolgt und bestraft wird. Hier bestehen oft sehr harte Gesetze.

Unterschiedliches Ansehen

Aber unabhängig von der Legalität des Spiels, geniest es in den verschiedenen Ländern und Kulturen – aktuell – doch ein höchst unterschiedliches Ansehen. In manchen Ländern gilt es also vollkommen normale Freizeitbeschäftigung. In anderen Ländern und Kulturen behalten viele Spieler ihr Hobby aber lieber für sich. Auch die Art des Spiels hat ein unterschiedlich hohes Ansehen. So gilt es in Deutschland durchaus als schick und mondän in einer realen Spielbank sein Glück an klassischen Tischspielen wie Roulette, Poker oder Black Jack zu versuchen. Was sich auch in der Kleiderordnung – Abendgaderobe  ist oft Pflicht – in solchen Casinos äussert. Lotto, ebenfalls ein Glücksspiel, spielt in Deutschland fast jeder und ist dementsprechend durch und durch gesellschaftlich akzeptiert. Wirft aber jemand ne Münze in einen Automaten oder spielt gar online, da wird dann schon mal die Nase in Deutschland gerümpft. Zumindest in Deutschland ist es also ein zweischneidiges Schwert.

Gespielt wird in Asien zu jeder Gelegenheit

Ganz im Gegensatz zu Asien. Hier gehört das Glücksspiel im Grunde zum Leben dazu. Hier wird zu fast jeder Gelegenheit und zu den unterschiedlichsten Anlässen gezockt bis zum “Geht nicht mehr”. Auf Hochzeiten, auf Familienfeiern und man mag es kaum glauben, auch auf Beerdigungen. In China ist das Spiel im Geld eigentlich verboten, was die Chinesen oft aber trotzdem nicht davon abhält es zu tun. Beliebt ist hier zum Beispiel Mah-Jongg. Allerdings werden aber auch Karten- und Würfelspiele gespielt. Legal spielen können die Chinesen eigentlich nur auf Macau. Hier geht es dafür dann richtig rund.

Streng reguliert in den USA

In der westlichen Welt kommt einem beim Thema Casino und Glücksspiel vor allem ein Land in den Sinn: Die USA mit ihren bekannten Casinos in Las Vegas. Dabei wird in den USA das Glücksspiel sehr streng reguliert. Liberale Gesetze gibt es diesbezüglich eben nur in Las Vegas, Nevada bzw in Atlantic City, New Jersey. Außerhalb dieser Bundesstaaten herrscht ein strenges staatliches Glücksspielmonopol. Was für die US Bürger bedeutet, dass sie nur die staatliche Lotterie legal nutzen können. Allerdings ist diese dann auch sehr beliebt.

Geschrieben von : Markus Sleivoski

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive