Die Sache mit den Bonus Codes

Es ist irgendwie schon beeindruckend. Eigentlich verortet man den Online Gambling Markt eigentlich in einer recht “dunklen Ecke des Internet”. Aber irgendwie scheinen die Leute gerne mal in diversen Online Casinos ihr Glück zu versuchen. Anders ist nicht zu erklären, dass dieser Markt stetig wächst und ein Ende nach wie vor nicht in Sicht ist.

So lag das Marktvolumen im Jahr 2009 bei 24,73 Milliarden US Dollar. Mittlerweile hat es sich mit ca 50,6 Milliarden US Dollar verdoppelt. Bis zum Jahr 2020 wird ein Marktvolumen von 59 Milliarden US Dollar erwartet. Natürlich handelt es sich hiebei um Zahlen des weltweiten Online Gambling Marktes. Aber auf lokaler Ebene sehen die Verhältnisse ähnlich aus. Und auch in Deutschland hat der Markt ein enormes Volumen. Die Menschen mögen scheinbar den Nervernkitzel des Glücksspiels.

Ein Markt mit einem deartigen Volumen bedingt natürlich, dass sich hier jede Menge Mitbewerber um die Spieler bemühen. Und diese Nutzer wollen natürlich erst einmal überzeugt werden, in einem bestimmten Online Casino zu spielen. In der Regel versuchen die Anbieter dies durch diverse Boni zu erreichen, die ein potentieller “Kunde” bei Anmeldung, bei der ersten Bareinzahlung oder bei einer sonstigen Aktion erhält.

Fragliche Lockangebote

Nun ist es so, dass die weitaus meisten Boni mit ihren Bonuscodes reine Lockangebote sind. Zwar werden ganz oft richtig knallige und hohe Boni versprochen. Ob diese dann aber auch tatsächlich irgendwann in irgendeiner Form zur Auszahlung kommen, das steht natürlich in den Sternen und wird natürlich je unseriöser ein Anbieter ist um so mehr zum tatsächlichen Glücksspiel.

Boni und ihre Bedingungen

Aber auch bei seriösen, verbreiteten und beliebten Anbietern ist es nicht immer von Vorteil einen Bonuscode zu nutzen. Denn der Erhalt des Bonus ist grundsätzlich immer an Bedingungen geknüpft. So gibt es Anbieter bei denen man zwar einen Bonus von 100€ erhalten soll. Diesen aber tatsächlich erst unter der Bedingung erhält, sofern man beim Spielen erst einmal 3000€ umgesetzt hat. Zugegeben ist dies ein extrem Beispiel. Allerdings auch kein ungewöhnliches.

Da das Thema Bonus in diesem Zusammenhang recht komplex werden kann findet sich hier zum Beispiel eine genauere Betrachtung des  Bet365 Bonuscode. Dieser Anbieter hat nämlich gleich mehrere Codekategorien zu unterschiedlichen Zwecken.

Der Blick ins Kleingedruckte

Möchte man einen entsprechenden Bonus nutzen, sollte man sich allerdings immer gewiss sein, dass die ganze Angelegenheit immer etwas komplizierter wird. Bedingungen gibt es nämlich fast immer. Grundsätzlich gilt hier immer, dass man um einen Blick ins Kleingedruckte nicht herum kommt. Denn nur so lässt sich späterer Ärger vermeiden.

Wer sich diesen Ärger und Verdruss ganz sparen möchte, der sollte eventuell auf Boni komplett verzichten. Zumindest macht dies dann vieles einfacher.

Geschrieben von : Markus Sleivoski

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive