Die eigene Clan Homepage

Das Aushängeschild eines jeden Mulitplayer Clans ist ganz sicher die dazu gehörige Homepage. Jedoch entsteht diese natürlich nicht von alleine. Eine solche Homepage muss ja erstmal erstellt werden. Und wie so oft führen hier mehrere Wege zum Ziel.

Spezielle Portale für Clanpages

Der einfachste, aber nicht unbedingt schönste und eindrucksvollste Weg, ist der Rückgriff auf eines der vielen Portale im Web, die fertige Baukästen speziell für Clan Homepages anbieten. Diese Clanpage Baukästen haben natürlich den Vorteil, dass man im Regelfall gänzlich ohne Programmierkenntnisse auskommt. Zudem werden oft Module angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse eines Clans zugeschnitten sind. Hierzu zählen dann z.B. Warplaner, eine Clankasse oder auch ein Forum. Im Grunde lässt sich so sehr schnell eine Clanpage erstellen.

Allerdings hat das natürlich auch eine Reihe Nachteile. So fürfte die Individualität und somit der Wiedererkennungswert einer solchen Homepage doch eher gering sein. Hinzu kommt, dass viele Anbieter die Clanseiten dann automatisch mit Werbung “zukleistern”, was besonders dann ein Nachteil ist, wenn man irgendwann mal eigene Sponsoren bewerben möchte. Zudem ist die Performance einer solchen Seite oftmals, je nach Anbieter, doch eher als gering zu bezeichnen.

Eine eigene Webseite erstellen

Deutlich aufwendiger, aber im Endeffekt das bessere und schönere Ergbeniss, liefert das eigene Website erstellen. Immerhin ist dies der Weg, die oben genannten Nachteile nicht in Kauf nehmen zu müssen. Ganz klar! Nur so kommt man an eine einigermaßen individuelle Clan Homepage mit hohem Wiedererkennungswert. Und sollte man Sponsoren haben, ist auch nur mit einer eigenen Webseite möglich, Sponsorenwerbung exklusiv zu platzieren. Zumindest sofern man das möchte. Denn eine solche Webseite kann man natürlich auch komplett werbefrei halten.

Nun dürften einige ins Schwitzen geraten, weil sie über keine umfangreichen HTML Kenntnisse verfügen. Die braucht es aber gar nicht. Dank Content Management Systemen, wie z.B. WordPress, Drupal und dergleichen reichen Grundkenntnisse vollkommen aus.

Gerade WordPress eignet sich nicht nur zum Blog erstellen, sondern auch ganz prima zum Erstellen einer Clanhomepage. Vor allem, weil die Installation eines WordPress CMS sehr einfach und schnell ist. Auch die spätere Administration der WordPress Installation ist nicht schwer und auch mit Grundkenntnissen problemlos machbar.

Das einzige was man für den Start braucht, ist eine Domain und passenden Webspace. Hierzu finden sich einige gute Webhoster im Web, die genau dies für ein paar Euro bieten. Und oftmals ist es so, dass sie auch gleich noch eine One-Klick-Wordpress Installation im Paket haben. Hier reicht ein Klick und auf dem Webspace installiert sich WordPress. Einfacher geht es kaum.

Nun gilt es, der Seite ein gutes Aussehen zu verpassen. Am Anfang geht das am einfachsten mitteles eines vorgefertigten Themes. Von diesen gibt es, gerade für WordPress, soviele dass für jeden noch so ausgefallenen Geschmack sicher etwas dabei ist. Funktionen fügt man seiner Seite unter WordPress mit sogenannten Plugins hinzu. Auch hier finden sich eine ganze Reihe Plugins für WordPress, die sich besonders für Clanpages eignen.

Auf die Art kommt man durchaus noch immer sehr einfach zu einer eigenen und mitunter auch sehr indiviuellen Clan Homepage.  Und gerade WordPress hat den Vorteil, dass es sehr beliebt und somit sehr weit verbreitet ist. Das hat dann zur Folge, dass man wirklich sehr viele Templates und Plugins im Web findet. Und wer irgendwann ausreichend Erfahrung gesammelt hat, kann sich durchaus auch mal wagen eigene Plugins und Templates zu entwerfen.

Geschrieben von : Andreas Rabe

IT Spezialist, Hesse, Blogger und Autor auf Addis Techblog .

Bisher keine Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive