Wie man VR-Brillen nicht benutzt und weshalb man Baby Katzen fürchten sollte

Wie wir ja alle wissen existiert das Internet nur aus einem einzigen Grund: um über Katzen zu diskutieren und Katzenbilder auszutauschen. Katzen und Verschwörungstheorien…so könnte man wohl das Internet sehr gut beschreiben.

Bei Assassins Creed dreht sich die Story hauptsächlich um Verschwörungen und ähnliche düstere Machenschaften, aber wo sind da die Katzen? So oder so ähnlich dachte wohl der YouTube Nutzer Mr.TVCow. In seinem Video Assassin’s Kitten Unity schlüpfen süße Katzen Babys in die Rolle der Assassinen und gehen ihrem Handwerk nach. Gelungenes Video mit großem Knuddelfaktor – und ganz vielen Katzen.

Das heiß erwartete Assassins Creed Unity erscheint am 13. November 2014 für PC, Xbox One und Playstation 4.

Wenn VR-Brillen zu reale Bilder zaubern

Die meisten Gamer können die Veröffentlichung der VR-Brille Oculus Rift kaum noch abwarten, soll sie doch ein sehr intensives Spielerlebnis bieten. Das „Mittendrin-Gefühl“ soll je nach Spiel unfassbar realistisch sein – für manche sogar etwas zu realistisch. Allerdings kämpfen die Entwickler noch mit kleineren und größeren Problemen wie beispielsweise der sogenannten Motion-Sickness. Dieses Phänomen ist unter anderem vergleichbar mit Seekrankheit und ist eines der größten Probleme der VR-Brillen. Daran wird allerdings unter Hochdruck gearbeitet und mit dem finanziell äußerst potenten Inhaber Facebook sollten genug Gelder in die Forschung und Entwicklung fließen.

Manchen Leuten sollte man wohl besser sagen, dass die Bilder der Oculus Rift Brille nicht real sind, sondern nur virtuell. Bestes Beispiel hierfür ist die folgende Aufnahme eines Wachmannes, dem Oculus Rift wohl einen Ticken zu realistisch gewesen ist. Eindeutig eine der besten Reaktionen auf die VR-Brille. Bis auf einen gehörigen Schreck ist dem Wachmann allerdings laut Aussagen des YouTube Nutzers Mugalu Yusuf nichts passiert. Viel Spaß

 

 

Geschrieben von : Sebastian

29 Jahre alt mit großer Leidenschaft für Videospiele, gebürtiger Mittelhesse und Träumer. Fan von virtuellen Abenteuern seit frühster Kindheit und unverbesserlicher Optimist.Wer etwas will, findet Wege! Wer etwas nicht will findet Gründe!Fragen? Anregungen? Sonstiges? Kontakt: redaktion@karasugames.de

1 Kommentar vorhanden

Join Discussion
  1. Pingback: Oculus Rift von deutscher Firma aus dem Verkehr gezogen « KarasuGames 15. April 2015

    […] große amerikanische Unternehmen mit der Firma aus meinem Nachbarort einigen wird. Wenn nicht hat Oculus Rift ein großes Problem, da Deutschland unter Garantie als großer Absatzmarkt fest eingeplant ist. Das […]

Hinterlasse Deinen Kommentar

Twitter

Archive